Schäßburg

Schäßburg

Schäßburg, ungar. Segesvár, Hauptstadt des Komitats Großkokelburg in Siebenbürgen, an der Großen Kokel, (1900) 10.868 E.; hier 31. Juli 1849 Niederlage der ungar. Insurgenten unter Bem.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schäßburg — (magyar. Segesvár, spr. schégeschwār, rumän. Sighisora), Stadt mit geordnetem Magistrat, Sitz des ungar. Komitats Groß Kokelburg, an den Staatsbahnlinien Klausenburg Predeal und S. Székely Udvarhely sowie der Lokalbahn S. Agnethlen (Szent Ágtha) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schäßburg — Sighişoara Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

  • Schäßburg — Schạ̈ßburg,   rumänisch Sighişoara [sigi ʃo̯ara], ungarisch Segesvár [ ʃɛgɛʃvaːr], Stadt in Kreis Mureş, Rumänien, in Siebenbürgen, 375 m über dem Meeresspiegel, an der Großen Kokel, 36 500 Einwohner; erstreckt sich von der Unterstadt (Talstadt)… …   Universal-Lexikon

  • Schäßburg — m. RO Šigišov, Sighişoara …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Sighişoara — Schäßburg (German), Segesvár (Hungarian), Sighişoara (German, Romanian), Sigiszoara (Polish) …   Names of cities in different languages

  • Sighișoara — Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

  • Schässburg — Sighişoara Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

  • Segesvar — Sighişoara Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

  • Segesvár — Sighişoara Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

  • Sighisoara — Sighişoara Schäßburg Segesvár …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”